Aktuelles    

In Wolfsburg entstehen neue Laichgewässer für seltene Amphibien

Im Rahmen des NABU-Projektes ‚LIFE Auenamphibien' lässt der NABU Niedersachsen derzeit sechs neue Gewässer am Rand des Naturschutzgebiets Ilkerbruch in der Stadt Wolfsburg anlegen.

12. März 2018 - Die Gewässer sollen vor allem dem Laubfrosch als Laichgewässer dienen. Dieser seltene Lurch hat im Ilkerbruch und den angrenzenden Flächen eines seiner bedeutendsten Vorkommen im Einzugsgebiet der Aller. Dieses Vorkommen gelte es zu sichern und stärken, erläutert Projektleiter Dr. Markus Richter vom NABU Niedersachsen. Die Flächen für die Maßnahmen haben die Stadt Wolfsburg sowie der NABU Wolfsburg zur Verfügung gestellt.

Ein weiteres Ziel der Maßnahme ist die Schaffung eines geeigneten Lebensraums für die Rotbauchunke. „Zusammen mit den weiteren Gewässern, die wir hier im Herbst dieses Jahres angelegen wollen, sollen die Voraussetzungen für eine Wiederansiedlung geschaffen werden", sagt Dr. Markus Richter.   mehr...

        Quelle: Wolfsburger Nachrichten, 14. 10. 2017 


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Quelle: Wolfsburger Nachrichten - 20.12. 2016

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Juni 2016:

Nachdem seit vielen Jahren versucht wird, den Barnbruch zu retten, scheint nun ein Biber zu zeigen, wie man vorgehen sollte. Er hat das Flüsschen Kronriede mit einem Damm aufgestaut. Der Barnbruch wird nun in einem  überschaubaren Bereich ausreichend mit Wasser versorgt. 

Mit einer weiteren kostengünstigen Maßnahme ist es ebenfalls gelungen, mehr Wasser im Naturschutzgebiet zu halten. Die Straßengräben der K114 wurden so Kieseinschüttungen bearbeitet, dass weniger Wasser bis in den Allerkanal abfließt.

     mehr...

 

   Erfolg nach 8 Jahren

 

Im Jahre 2006 haben Nabu- Mitglieder eine Brutinsel für Seeschwalben auf dem Ilkerbruchsee 

eingerichtet. In diesem Jahr (2014) haben Flussseeschwalben das Brutfloß entdeckt und ein Nest 

darauf gebaut.              Bau der Brutinsel im Jahr 2006

 

 

     

 

 

 

 

counter